SCHULUNGEN

Sehr oft kennen die Mitarbeiter eines Unternehmens nicht die sicherheitsrelevanten Faktoren beim Anschlagen von Gütern, wie zum Beispiel die Beachtung von Neigungswinkel bei Anschlagketten. Falsche Handhabungen von Anschlag- und Zurrketten und unnötige Unfälle sind oftmals die Folge. Laut Gesetz benötigt in Deutschland ein Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern einen Sicherheitsbeauftragten. Somit sollen Unfälle an Arbeitsplätzen verhindert werden. Diese Tätigkeit setzt Fachkenntnisse voraus.

Jedes Unternehmen ist zur Prüfung von Anschlagmittel laut Betriebsverordnung verpflichtet. Sachkundige müssen diese Prüfung vornehmen.

Die erfahrenen Referenten der Lenzen Hebe- und Fördertechnik GmbH vermitteln das notwendige Wissen über den Umgang sowie den Einsatz von Anschlag- und Zurrketten und schulen Ihre Mitarbeiter in folgenden Qualifikationen:

Sachkunde für Anschlagmittel
Sachkunde für Ladungssicherung
Kranführerschein-Ausbildung für flurbedienbare Krane
Staplerschein-Ausbildung

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.